Am vergangenen Sonntag traf die 1. Mannschaft der Herren in diesem Jahr zum ersten Mal auf die Göttingen Generals. Schon letztes Jahr waren die Spiele dieser beiden Mannschaften hart umkämpft und sorgten für jede Menge Spannung. Im vergangen Jahr gelang es beiden Mannschaften jeweils zu zeigen, wer den längeren Atem und die stärkere Teamleistung zeigen konnte.

Nach dem erstem Spiel unserer Herren, Ende April, gegen die Hildesheim Invaders, hatten sie viel Zeit sich auf diesen harten Gegner einzustellen. Die Generals sind nicht erst seit gestern bekannt mit ihrem durchaus gut funktionierenden “Oldschool“ Football.

In voller Kaderstärke ging es um 15Uhr für Head Coach Baerwolf und seine Jungs los. Von Anfang an konnte man die Anspannung beider Teams förmlich spüren. In der 1. Halbzeit schaffte es unsere Offense zwar immer wieder über das Feld zu marschieren, doch war meistens innerhalb der Redzone Schluss. Dort schien die Göttinger Defense erst richtig heiß zu laufen. Sie stoppte immer wieder die verschiedenen Versuche unserer Offense zu punkten.
Aber auch auf Seiten der Göttinger Offense lief es in den ersten zwei Quartern nicht ganz so rund. Unsere Defense kam direkt ins Spiel und zeigte ganz klar: sie hatten sich mit dem Spielsystem ihrer Gegner auseinander gesetzt! Zwar machten die Generals immer wieder durch ihren “Powerlauf“ Yards, aber schafften es nie bis in die Endzone!
Wie aber schon aus anderen Spielen der Hannover Grizzlies bekannt ist, brauchen unsere Bären manchmal ein bisschen länger um klar zu zeigen was sie können. Sie scorten Ende des 2. Quarters noch mit einem Pass von Tim Schwesig (#10) auf den Receiver Carsten Claus (#84) und gingen mit einem Punktstand von 0:6 in die Halbzeitpause!

In der 2. Halbzeit schien die Göttinger Offense allerdings aufgewacht zu sein. Sie punkteten innerhalb kürzester Zeit und nahmen somit die Führung mit 8:6 in die Hand.
Jetzt hieß es, zu zeigen wer den Sieg mehr möchte und das als Team auch aufs Feld bringen kann!

Und genau das gelang unseren Grizzlies mehr als gut! Egal ob Offense, Defense oder Specialteams.
Die komplette zweite Halbzeit hielt die Defense die Generals bei ihren 8 Punkten. Sie stoppten die Versuche schnell und tackelten hart. Auf Seiten der Offense lief es ähnlich gut. Egal ob Lauf- oder Passversuche, die Bären konnten immer wieder vorwärts kommen. Im 3. Quarter sorgte Quarterback Tim Schwesig (#10) zusammen mit Widereceiver Leroy Kempann (#25) für zwei weitere Passing Touchdowns und brachten die Grizzlies mit einer Führung von 8:18 ins 4. Quarter.
Und auch hier haben Coaches, Offense und Defense immer wieder gezeigt, wie sehr sie diesen Sieg mit nach Hause nehmen wollen. Kurz vor Ende gelang es noch ein viertes und letztes Mal zu punkten mit einem Lauf von Quarterback Marc Amand (#30), somit war das Spiel entschieden:
Die Hannover Grizzlies 1. Herren haben das erste Spiel gegen die Göttingen Generals gewonnen und somit ihren 2. Saisonsieg geholt!

Nach Ende des Spiels war die Freude und Erleichterung auf allen Gesichtern ganz klar zu sehen. Von allen Seiten wurde immer wieder betont, dass dieser Sieg vor allem der guten Teamleistung zuzuschreiben ist. Head Coach Christopher Baerwolf betonte das in einem kurzen Feedback mit den Worten: „ Ich bin froh, dass die Jungs sich auf diese Art und Weise belohnt haben. Das war eine super Teamleistung bei der man gesehen hat was “Wille“ ausmachen kann.“
Glückwunsch, Jungs!

Das nächste Spiel wartet bereits am kommenden Sonntag, den 02.06 und findet um 15Uhr auswärts gegen die Oldenburg Outlaws statt.