Die Damen haben am Wochenende trotz einer Niederlage ein starkes Spiel abgeliefert. Zu Gast in Beekestadion kam kein geringerer als Cologne Ronin, die letztes Jahr noch im Finale um den Aufstieg gekämpft haben.
Vor allem die Defense glänzte vor heimischem Publikum besonders. Der Ball wurde schnell und oft zurückerobert und man konnte deutlich sehen, dass die Schwächen aus dem vorherigen Spiel gegen Bochum weitestgehend abgestellt wurden.
Die Offense konnte jedoch leider nicht punkten. Auch eine Interception von Linebacker Josefine Alonso Lunar, die den Ball über 40 Yards trug konnte daran leider nichts ändern und somit mussten sich die Damen der Grizzlies den Kölnerinnen mit 0:21 geschlagen geben.

Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung spielte die 1. Herren der Hannover Grizzlies am Sonntag gegen die Tigers aus Emden ihr zweites Saisonspiel in neuen Jerseys.
Mit insgesamt acht Touchdowns durch Mathias Reemts, Mika Wickinger, Robin Görlitz, Glenn Piontek, Kevin Bruns, Gunnar Quast, Tim Schwesig und Florian Fehrle, sowie gelungene PATs und Field Goals von Kicker und Runningback Paul „Mr. Zuverlässig“ Mundt dominierte die Offense der Grizzlies stark.
Doch dies war kein Grund für die Defense sich auszuruhen. Jakob Neuberger tacklelte den Kickoff-Returner in der gegnerischen Endzone (ein sogenannter Safety) und konnte somit 2 Punkte aufs Scoreboard bringen. Tobias Scholz, Alexander Becker und Daniel Müller fingen jeweils eine Interception und riefen dadurch jedes Mal wieder die Offense auf den Plan.
Für das Play des Tages wurde allerdings O-Liner Jan Wiczorowski gefeiert, da er nach einer Interception durch die Emdener Defense den Tackle setzte.
Vier lange und spannende Quarter später stand es im Endeffekt 64:00 für die Grizzlies aus Hannover, welche sich dann noch ordentlich im heimischen Beekestadion feiern ließen.