Am vergangenen Samstag haben die Hannover Grizzlies Ladies zum ersten Mal in diesem Jahr auf ihrem Homefield in der Stammestraße 106 gespielt. Dort empfingen sie die Bulldogs Ladies aus Spandau zur Rückrunde. Ganz Grizzly-typisch wurde das erste Quarter zum Warmwerden gebraucht und die Defense ließ einen Touchdown zu. Doch dann drehten die Bärinnen auf und landeten insgesamt drei Touchdowns durch Saskia Rast und Lena Grüger, inklusive einer erfolgreichen Two-Point-Conversion (auch: 2PC). Somit gingen sie motiviert und mit einem guten Vorsprung von 20:06 in die zweite Halbzeit, in der schnell der nächste Touchdown durch Lena Grüger und eine erfolgreiche 2PC von Saskia Rast fiel. Beflügelt von diesem Erfolg fühlte sich die Hannoveraner Offense etwas zu sicher, wodurch die Spandauer Damen einen Interception Touchdown und ein Fieldgoal erzielten. Ein weiterer Touchdown der Bulldogs folgte, doch beim Versuch der Two-Point-Conversion erhielt Saskia Rast (aushilfsweise als Outside-Linebacker aufgestellt) den Ball und konnte die zwei Punkte für Hannover einholen (30:19). In der letzten halben Stunde ließen die Grizzlies nicht locker und legten wiederum durch Receiver Lena Grüger und Quaterback Saskia Rast noch zwei Touchdowns nach. Auch die Defense zeigte sich das ganze Spiel über sehr stark und konnte insgesamt fünfmal den Ball zurück gewinnen. Zweieinhalb Stunden nach Kick-Off ertönte der letzte Pfiff und die Hannover Grizzlies Ladies feierten verdient ihren 44:19-Sieg.

Am 22.07. geht es für die Hannoveranerinnen nach Hamburg, um zum ersten Mal in dieser Saison den Hamburg Blue Devilyns unter die Augen zu treten.