Das lang ersehnte Spiel gegen den Tabellenführer Zeven Northern United wurde am Sonntag in Rotenburg an der Wümme ausgetragen. Nach gewitterbedingter Verzögerung wurde das Spiel 45 Minuten später als geplant angepfiffen.
Hannover konnte mit einem starken ersten Drive schnell punkten. Runningback Florian Fehrle trug den Ball über 20 Yards und nach 3 gebrochenen Tackleversuchen von Northern United zum Touchdown. Dank eines missglückten Snaps beim Point-After-Touchdown musste Gunnar Quast mit dem Ball laufen und konnte mit einer erfolgreichen 2-Point- Conversion auf 8:0 für die Grizzlies erhöhen. Die hannoversche Defense hatte Zeven gut im Griff, dank eines weiten Punts hatte die Grizzlies-Offense jedoch ihre Endzone im Rücken, ein zu hoher Snap wurd von QB Kevin Krüger zwar gesichert, jedoch konnte er noch in der Endzone für einen Safety und somit 2 Punkte für Zeven getacklet werden.
Aufgrund des regnerischen Wetters haben beide Teams viel auf den Lauf gesetzt, wodurch die erste Halbzeit ohne weitere Punkte schnell vorbei war.
Zeven konnte in der 2. Halbzeit durch einen Touchdown-Run zwar schnell ausgleichen, ein vereitelter PAT erbrachte jedoch nicht die Führung. Auch die 2 Fieldgoal-Versuche von Northern United konnten geblockt werden und somit trennten sich Hannover und Zeven am Ende mit 8:8. Die Entscheidung um die Tabellenspitze wird demnach wahrscheinlich erst in einem Monat fallen. Am 30.09.2017 treffen bei Teams in Hannover wieder aufeinander und kämpfen um den Aufstieg in die 4. Liga.