Am vergangenen Montag fand im Vereinsheim des 1897 Linden e.V. eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. 40 Mitglieder aus verschiedenen Football-Teams des Vereins hatten eine Neuwahl des Vorstandes beantragt, da sie mit der Arbeit des Vorstands in der aktuellen Situation nicht zufrieden waren. 150 Mitglieder sind der Einladung gefolgt, womit die bisher größte Sitzung des Vereins stattgefunden hat.

Es wurden viele Fragen gestellt und diskutiert. Zusammenfassend wurde festgestellt, dass der alte Vorstand aufgrund von Differenzen und Interessenskonflikten nicht mehr geschäftsfähig arbeiten konnte und der Vorstand im Sinne des Vereins in einer neuen Konstellation fortfahren muss.

Die gute Entwicklung der letzten Jahre und der rasche Anstieg der Mitgliederzahlen erfordern andere Vorgehensweisen, viel Zeit und neue Motivation. Der Aufgabe der Verbesserung der Prozesse im Verein, der Umsetzung von Anliegen von Coaches und Spielern und Spielerinnen, die Stärkung der Marke Hannover Grizzlies im Stadtbild sollen zeitnah angegangen werden.

Am Ende des Abends wurde mit Markus Christian Kulz, Jeanne Lebek und Erik Wickinger ein neuer Vorstand ins Amt gehoben, der sich dieser Aufgabe gewachsen sieht.

Bereits vor der Wahl hat sich der aktuelle Vorstand dazu zusammengesetzt und überlegt, wie man die Aufgabenaufteilung in Zukunft gestalten möchte, damit schnell erste Ziele verwirklicht werden können. So wird die Position des sportlichen Leiters vorerst nicht neu besetzt, sondern von Erik Wickinger aus dem Vorstandsgremium gesteuert werden. Jeanne Lebek wird sich den administrativen Themen annehmen und die Prozesse des Vereins verbessern und erweitern. Markus Kulz bleibt, als Wirt des Vereinsheims des 1897 Linden e.V., der Ansprechpartner für die Immobilien und Felder.

Mitglieder denen Verbesserungspotential auffällt, die Ideen haben oder Sorgen mitteilen möchten, sollen dies unbedingt mitteilen und gerne eine Mail an vorstand@1897linden.de schreiben.