Vergangenen Samstag fand das Rückspiel gegen die Bremen Firebirds im Beekestadion statt. Eigentlich sollte es ein Doubleheader beider B-Jugenden und 1.Herren sein, doch da die Bremer U16 kürzlich zurückgezogen hatte, standen sich nur die Männer gegenüber.

Gewohnt souverän konnte unsere Offense sowohl Pass-, als auch Runplay etablieren und so konnte der erste Touchdown durch einen langen Pass auf Receiver Philipp Böschen, der den Ball bis zur Redzone trägt, und den Hand-Off an Runningback Florian Fehrle verbucht werden. Auch der zuverlässige Schuss von Paul Mundt saß (07:00).

Auch die Defense zeigte sich wieder stark. Ein forcierter Fumble durch Linebacker Tobias Scholz, aufgenommen von Marcel Maier (ebenfalls LB), brachte zwar nicht das gewünschte Field Goal, aber gleich darauf, konnte die Defense den Ball abermals zurückholen.
Nach einem langen Lauf durch Receiver Robin Görlitz und einem punktelosen Drive der O, nahm Safety Kevin Petras einen Fumble der Bremer auf und lief 20 Yards bevor er gestoppt werden konnte.
Anschließend konnte Runningback und Kicker Paul Mundt die Bremer Defense austanzen und wiederum 6 Punkte holen und somit trennten sich die Spieler mit 13:00 zur Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte bekommen die Bremer kein Bein an die Erde. D-Liner Kevin Luhmann blockt einen Passversuch der Firebirds – das Passspiel wird wieder zurückgestellt.
Als unsere Offense wieder drauf geht, zeigt Paul Mundt zum wiederholten Mal, dass er nicht nur gut schießen kann: er läuft 80 Yards übers Feld und wird zwei Yards vor der Endzone gestoppt. Quarterback Tim Schwesig verwandelt den Touchdown (19:00).

Die Defense holt durch eine Interception von Safety Malte Gronewold den Ball zurück, Gunnar Quaas läuft die Vorlage für Florian Fehrle zum Touchdown (25:00).
Mit diesem Vorsprung im Rücken und viel Testosteron in den Venen wollen es die Grizzlies noch einmal wissen. Nachdem Runningback Mathias Reemts den Ball durch einen 25-Yard-Lauf nah an die Endzone gebracht hat, wird ein Trickspielzug ausgepackt: O-Liner Gerrit Brandt geht zurück und empfängt einen Screenpass, daraufhin hat die Bremer Defense keine Chance mehr. 140 Kilo Kampfgewicht trucken sich durch die Gegner zum Touchdown und auch der Schuss von Paul Mundt sitzt wieder (32:00).

Entmutigt und müde lassen die Bremer Kevin Petras eine Interception fangen und die hannoversche Offense bekommt eine letzte Chance. Ein Fieldgoal Fake wird von Mika Wickinger zum Touchdown, aber leider durch eine Strafe aberkannt. Das anschließende 45-Yard-Fieldgoal sitzt dennoch und festigt das Ergebnis auf 35:00.

Das letzte Spiel der Saison der 1. Herren ist ein Doubleheader mit den Damen und steht unter dem Motto „Breast Cancer Awareness“.
Am 02.09. wird das Beekestadion pink und die Spendengelder und ein Teil des Eintritts fließen direkt in die Krebsforschung.
Ab 11 Uhr empfangen die Ladies die Ladylions aus Braunschweig zu einem Freundschaftsspiel und ab 15 Uhr bestreiten die 1. Herren ihr letztes Punktspiel gegen die Tigers aus Osnabrück.
Kommt vorbei und feiert dieses Charity-Event mit uns!