Die zweite Saison in gleicher Liga, doch das erste Heimspiel für die Emden Tigers gegen die Hannover Grizzlies.
Da letztes Jahr das Spiel in Emden mehrfach verlegt und schließlich ganz abgesagt wurde, durfte unsere 1. Herren vergangenen Sonntag erstmalig den weiten Weg in den hohen Norden aufnehmen.
Bei einer frischen Brise und trockenem Grün konnte Back-Up-Quarterback Kevin Krüger sein Debut als Starter mit Bravour meistern. Seine Hand-Offs an Florian Fehrle und Mathias Reemts, sowie seine Pässe auf Kevin Bruns und Jakob Klages führen zu Touchdowns. Er zeigt eine sehr gute Performance und bewegt den Ball souverän über das Spielfeld in der gesamten ersten Halbzeit. Der zuverlässige Kick von Jakob Klages bringt in 3 Fällen den Extrapunkt, der 2 Point Versuch geht allerdings daneben und somit gehen die Grizzlies mit einer hervorragenden Führung von 00:27 in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit und das Blatt wendet sich rapide. Die Bären zeigen sich ungewohnt unkonzentriert und lassen unnötig viele Punkte zu. Zudem fallen Strafen etwas unglücklich aus. Trotzdem beißen sie weiter, sodass Mika Wickinger noch einmal 6 Punkte mehr aufs Scoreboard laufen kann.

Die, am Ende dann doch, knappe Führung der Grizzlies konnte von Emden trotz gelungenem On-Side-Kick nicht mehr bezwungen werden, da sie ihre Chance durch eine Interception auf Malte Gronewold verspielten und die Hannoveraner das Spiel durchs Abknien das Spiel beendeten.

Mit einem 27:33 endete der Krimi im Norden.

Für die Herren bleibt aber keine Zeit sich auszuruhen, denn schon nächsten Sonntag geht es im heimischen Beekestadion weiter.
Um 15 Uhr wird gegen die Göttingen Generals angekickt!