Die 2. Herren durfte am Samstag ihr Auftaktspiel vor heimischem Publikum gegen die Celle Stallions bestreiten. Die neugegründete Mannschaft um Headcoach Marco “Uri” Eckhoff trainiert seit gerade mal 4 Monaten miteinander und für einen Großteil des Teams war es das erste Spiel überhaupt.
Trotz einer 12:37 Niederlage wurde jedoch eine solide Leistung erbracht. Kleine Fehler an einigen Stellen haben jedoch gezeigt, dass es sich noch um ein insgesamt recht unerfahrenes Team handelt, aber man darf gespannt sein wie sich die Jungs in den kommenden Wochen und Monaten entwickelt. Potential durch eine große Kaderstärker und die nötige Athletik ist definitiv vorhanden.

Die Damen konnten direkt im Anschluss in einem äußerst spannenden Spiel ihren ersten Sieg sichern und bezwangen doie Aachen Vampires mit 21:13. Dabei hat vor allem die Defense wieder eine starke Leistung erbracht und die Aachener mit viel Druck an der LOS immer wieder vom Feld geschickt.

Am Sonntag ging es für die 1. Herren nach Göttingen. Die Generals, die für ihr besonderes s.g. Single-Wing Spielsystem bekannt sind, stiegen letztes Jahr freiwillig aus der 3. Liga ab. Dass höherklassiger Football wesentlich härter und physischer ist, bekamen die Grizzlies zu spüren, konnten jedoch über lange Zeit mithalten. Nach einem erfolgreichen Fake-Punt der Gastgeber wendete sich jedoch das Blatt und Göttingen gewann schlussendlich mit 32:16.